Hommage an Jens Raabe

Jens

Sterben
Schlafen
Vielleicht auch träumen.

William Shakespeare, Hamlet


Jens Raabe Am Abend des 11. Februar 2000
fuhr Jens auf dem Weg von Berlin nach Usedom
gegen einen Baum und starb an der Unglücksstelle.

Jens wurde am 4. März 2000
in Bovenden in der Nähe von Göttingen beerdigt.

Zeitgleich fand in der Asamkirche in München eine Trauerfeier für ihn statt.

Foto: Timo Sinner